Hinweis:

Wartungsarbeiten ServerPass - mögliche Ausfälle des Serviceportals am Dienstag, 27.10., von 07:00 bis 18:00 Uhr.

TCOS Ausweissysteme

Wir tragen es in Portemonnaies und Jackentaschen, setzen es auf Reisen ein oder nutzen es für das Einchecken in den Büro-PC. Doch kaum jemand weiß, dass er dabei seine persönlichen Daten einem der sichersten Betriebssysteme auf dem IT-Markt anvertraut: Telesec Chipcard Operating System – kurz TCOS.

TCOS ist als hochsicheres Smartcard-Betriebssystem vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert und für Reisepässe oder Personalausweise nach dem international anerkannten Verfahren „Common Criteria“ geprüft. Damit ist es eines der sichersten Systeme für internationale Reisedokumente sowie den Schutz hochwertiger kryptographischer Schlüssel und digitaler Identitäten aller Art. Mehr als 100 Millionen Reisepässe, Personal- und Unternehmensausweise, digitale Tachografen oder elektronische Tickets sind in Europa mit dem hochsicheren TCOS-Betriebssystem ausgestattet.

Die in TCOS-Chips gespeicherten Daten werden durch mehrere Sicherheitsmechanismen geschützt. Das sogenannte PACE-Protokoll verhindert beispielsweise das unerlaubte Auslesen der Daten über eine kontaktlose Schnittstelle. Auf dem Chip in Ausweisdokumenten sind unter anderem das Passfoto sowie Fingerabdrücke gespeichert.

Deutscher ePass

Die Software organisiert die Verschlüsselung, das sichere Auslesen der persönlichen Daten und schützt diese vor unerlaubtem Zugriff. TCOS ist also in der Lage, Schlüssel sicher zu verwahren und den kryptografischen Algorithmus innerhalb des Chips zu berechnen. Einmal sicher eingebrachte Schlüssel müssen die Chipkarte niemals mehr verlassen.

Hardwaresicherheit macht es möglich: Die Kombination aus Telesec Chipcard Operating System und Sicherheitschip ist mit Blick auf nationale und internationale Anforderungen für elektronische Dokumente zur Identifikation konzipiert und damit selbst für Anwendungsfälle mit höchsten Sicherheitsanforderungen geeignet.